Wissenschaft, die nicht Wissenschaft genannt werden sollte!

Äpfel und Birnen

 

 

 

 

 

 

Soeben erschien eine Studie, die angeblich nachweist, dass Krebspatienten, welche Alternativmedizin in Anspruch nehmen, eine 2,5-fach erhöhte Sterblichkeit aufweisen – im Vergleich zu Krebspatienten, die nach den Regeln der Schulmedizin behandelt werden. Publiziert wurde die Studie im renommierten Journal of the National Cancer Institute in Oxford.

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailby feather

Chemotherapie heute

Lab tube

 

 

 

 

 

Moderne Chemotherapeutika zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich an ganz spezifische Moleküle an oder in den Zellen binden und damit die Funktion dieser Moleküle blockieren. Natürlich muss zuvor überprüft werden, ob der betreffende Patient bzw. die Tumorzellen dieses Molekül überhaupt aufweisen. Dieses Konzept wird unter dem Titel „personalisierte Krebstherapie“ als große Hoffnung der Zukunft verkauft.

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailby feather

Nervensache

Am Seil

 

 

 

 

 

 

Nach dieser im letzten Beitrag beschriebenen Besprechung mit meinen Onkologen und nach etwas Überlegen habe ich die 5. Chemo abgelehnt. Leider weiß man nicht sofort, ob das die richtige Entscheidung ist oder nicht. So waren meine Nerven in diesen letzten Wochen ganz schön in Anspruch genommen!

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailby feather

Yippiiiiiii!

Laborbefund

 

 

 

 

 

 

Gestern erhielt ich den Befund, der mich aus einem wochenlangen unangenehmen Zustand der Unsicherheit befreite: Der Frage, ob die letzte Chemotherapie ein Therapieversager war. Und vor allem von der Frage: Ob die Ernährungsoptimierungen, welche ich in den letzten Monaten noch vorgenommen habe, reichen.

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailby feather