Wissenschaft, die nicht Wissenschaft genannt werden sollte!

Äpfel und Birnen

 

 

 

 

 

 

Soeben erschien eine Studie, die angeblich nachweist, dass Krebspatienten, welche Alternativmedizin in Anspruch nehmen, eine 2,5-fach erhöhte Sterblichkeit aufweisen – im Vergleich zu Krebspatienten, die nach den Regeln der Schulmedizin behandelt werden. Publiziert wurde die Studie im renommierten Journal of the National Cancer Institute in Oxford.

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailby feather

Dr. Rosa Aspalter als Bakterium Erika coli

Science Slam 2017

 

 

 

 

 

 

Es macht mir immer wieder Spaß, etwas Kompliziertes so zu beschreiben, dass es jeder versteht. So ernsthafte Dinge aber wie Krebsentstehung auch unterhaltsam darzustellen, das war die neue Herausforderung beim Science Slam. Ich denke, wir alle, Zuschauer wie auch ich selbst, haben es genossen!

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailby feather

Chemotherapie heute

Lab tube

 

 

 

 

 

Moderne Chemotherapeutika zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich an ganz spezifische Moleküle an oder in den Zellen binden und damit die Funktion dieser Moleküle blockieren. Natürlich muss zuvor überprüft werden, ob der betreffende Patient bzw. die Tumorzellen dieses Molekül überhaupt aufweisen. Dieses Konzept wird unter dem Titel „personalisierte Krebstherapie“ als große Hoffnung der Zukunft verkauft.

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailby feather

Trans-Fettsäuren in Milch und Milchprodukten

 

 

 

 

 


„Im Milchfett sind etwa 2-4% Trans-Fettsäuren enthalten.“ Dieser nüchterne Satz steht in einem ganz konventionellen Lebensmittelchemie-Lehrbuch. Transfette? Ja genau! Transfette! Jene Fette, für die auf Grund ihrer Schädlichkeit in manchen Ländern eine
gesetzliche Obergrenze festgelegt wurde.  

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailby feather

Nervensache

Am Seil

 

 

 

 

 

 

Nach dieser im letzten Beitrag beschriebenen Besprechung mit meinen Onkologen und nach etwas Überlegen habe ich die 5. Chemo abgelehnt. Leider weiß man nicht sofort, ob das die richtige Entscheidung ist oder nicht. So waren meine Nerven in diesen letzten Wochen ganz schön in Anspruch genommen!

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailby feather

Und so sieht „Vorsorge“ aus!

Drampolyp

 

 

 

 

 

 

Ich glaubte ja immer von mir, dass ich nie eine Krebskandidatin sei! Niemals! Na großartig! Nicht nur, dass ich Ende 2009 mit komplettem Darmverschluß am OP-Tisch landete! Mir wird erst jetzt so in der Rückschau bewusst, was für eine Risikokandidatin ich war!

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailby feather