Und so sieht „Vorsorge“ aus!

Drampolyp

 

 

 

 

 

 

Ich glaubte ja immer von mir, dass ich nie eine Krebskandidatin sei! Niemals! Na großartig! Nicht nur, dass ich Ende 2009 mit komplettem Darmverschluß am OP-Tisch landete! Mir wird erst jetzt so in der Rückschau bewusst, was für eine Risikokandidatin ich war!

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailby feather

Warum nicht automatisch Vitamin B12 substituieren?

Vitamin B12

 

 

 

 

 

 

Viele Ernährungsfachgesellschaften und auch vegane Gesellschaften empfehlen die Substitution von Vitamin B12 bei ALLEN, die sich vegan ernähren. Bisher wurden auch keine Nebenwirkungen selbst bei hohen Dosen an Vitamin B12 berichtet. Ich erkläre hier aber meine Bedenken, warum eine automatische Substitution von Vitamin B12 zu einem Gesundheitsrisiko werden könnte.

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailby feather

Der Jac(k)obsweg

DrJacobsWegII

 

 

 

 

 

 

Nachdem ich die China-Study gelesen hatte, auf Grund der dort vorliegenden Daten den Schwenk zu einer rein pflanzlichen Ernährung gemacht und die massiven Veränderungen erlebt hatte, begann ich mich intensiv mit den Auswirkungen der verschiedenen Lebensmittel zu beschäftigen. Mein Resüme daraus war bisher: Wir stehen erst am Anfang die komplexen Wirkungen zu verstehen. Dieses Buch lehrte mich eines Besseren: Enorm viel Wissen und viele Daten sind bereits vorhanden! Wir bekommen sie nur nicht gezeigt!

zur Buchrezension

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailby feather

Simply eat!

Suzanne Jacob

 

 

 

 

 

 

Ein weiteres Buch aus dem Hause Dr. Jacobs: „Simply eat“ ist ein Rezeptbuch (Rezepte von Suzanne Jacob) mit vielen Tipps von der Autorin und medizinisch-physiologischen Informationen zu den verwendeten Lebensmitteln von Dr. Jacob. Insbesondere das „Superfood-Pesto“ legt Dr. Jacob Krebspatienten ans Herz. Und das Beste: Es steht zum kostenlosen download zur Verfügung!

zu den Medien

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailby feather

Eindrücke von der VegMed 2016

rosa_anna_greger

 

 

 

 

 

Ein intensives Programm und angeregte Diskussionen in frühlingshafter Atmosphäre erwartete die Teilnehmer der VegMed 2016, welche vom 22.-24.4.2016 in Berlin stattfand. Mit Anna, unserer Volontärin, durfte ich Dr. Michael Greger kennen lernen, der sichtlich angetan war vom Essen-und-Krebs-Projekt!

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailby feather