Und nochmals Yippii! Es wirkt!

Aspalter Aguust 2016

 

 

 

 

 

Ein weiterer Monat ist vergangen. Ich fühlte mich sicher etwas im luftleeren Raum hängend. Ist es wirklich anhaltend, was bisher zu sehen war? Kommen die Krebszellen wieder zurück? Ich hab meinen Tumormarker wieder bestimmen lassen – und: er ist weiter gesunken! Es funktioniert!

Es ist ein wirklich sonderbarer Zustand! Da hast Du tausendmal in Deiner Ausbildung gehört: Bei Krebs kann man mit Ernährung nichts machen! Jeder, der anderes behauptet, wird in Medizinerkreisen als Phantast angesehen (oder gar gleich als Scharlatan bezeichnet!). Ich weiß es zwar inzwischen viel besser, ich habe so viel mehr Daten sammeln können, als ich je dachte! Und obwohl ich mir also sicher bin, das pflanzliche Ernährung wirkt, war es wie ein Sprung ins kalte Wasser! Kann doch nicht sein! Darf doch nicht sein! Das ist doch nicht möglich! Es ist geradezu verpönt, ernsthaft daran glauben! Und man ist sogar selbst überrascht, wenn es funktioniert! Wie lange wird es wohl noch dauern, bis ich selbst voller Vertrauen, auch aus dem Bauch heraus, sagen kann: Das wird! Das wirkt! Und wie lange erst, bis die vielen anderen Mediziner dies glauben können?

Wie auch immer: Ich freue mich riesig, fühle mich extrem erleichtert! Und der Nebeneffekt ist ein viel vitaleres und frischeres Körpergefühl! Dieses verdanke ich also ironischerweise meinem Krebs! Was mich aber so ganz besonders fröhlich stimmt, ist das Gefühl, jetzt stärker als der Krebs zu sein. Ein kleines bisschen mehr zu können. Was hab ich gelesen und recherchiert! Jetzt weiß ich (zumindest etwas) über die physiologischen Prozesse und wie sich bestimmte pflanzliche Stoffe verhalten und was sie bewirken. So viel und so weitreichend sind die Effekte, und dabei ist erst ein Bruchteil der komplexen Wirkungsweise erforscht!

Ich fühle mich sicher in dem, was ich mache, ich weiß, warum ich jenes mache und anderes nicht. Das ist eine andere Qualität als: jetzt mach das, und das soll auch noch gut sein und jenes auch! Und die Bestätigung folgt auf den Fuß! Der Tumormarker ist weiter gesunken – etwas, das die Chemotherapie nicht mehr schaffte! Es ist keine einzige dieser rauhen Hautstellen in meinem Gesicht, die immer zusammen mit den Lungenmetastasen kamen und mit ihnen wieder verschwanden. Alles ist frei! Und das sind – nach längerer Beobachtungszeit – nun wirklich meine zwei verlässlichsten und genauesten Wächter! Im Vergleich dazu erscheint der CT als Methode sehr grob!

Es sieht also alles bestens aus und ich denke, jetzt steht es 5:4 für mich! Und es war die letzte Runde! Ich habe mich inzwischen so viel mit diesem seltsamen Wesen von Krebszellen befasst. Immerhin habe ich seit dem Jänner 2014, dem Zeitpunkt, zu dem ich erfuhr, dass mein Krebs gestreut hatte und es nicht mit einer Operation getan war, Erfahrung gesammelt. Ich bin auf dem Surfbrett des Krebses geritten, mit allen auf und abs. Mit dem Gefühl des Glücks, wenn ich obenauf war, mit dem Gefühl der Vernichtung und der Hilflosigkeit, und vor allem mit dem Wissen: er kann jederzeit wieder kommen. Jetzt weiß ich und ich spüre es, dass er nun keine Chance mehr hat! Die Bedrohung ist weg!

Photo: R. Aspalter

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailby feather
twitterby feather

7 Kommentare auf “Und nochmals Yippii! Es wirkt!

  • 9. August 2016 at 21:36
    Permalink

    5:4 für Frau Dr. Asphalter!!!!
    Sehr gut! Gratuliere!

    antworten
  • 9. August 2016 at 22:05
    Permalink

    Großartig!
    Ich freu mich mit Ihnen!

    antworten
  • 10. August 2016 at 18:31
    Permalink

    Was ist schon Olympia-Gold dagegen ?
    Gratulation für ihren hart erkämpften Erfolg.

    antworten
  • 11. August 2016 at 12:32
    Permalink

    Faszinierend wie Sie das meistern!
    Die Ernährungsumstellung hilft mir bei diversen anderen Problemen. Danke:)
    Ich wünsche Ihnen bald ein 6:4!
    Im nächsten Quartal ihre neue Patientin

    antworten
  • 8. September 2016 at 07:51
    Permalink

    Ich gratuliere vom Herzen und freue mich mit Ihnen, eine tolle Frau Aspalter!!!!
    Weiter so!

    antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.