Wozu ein Kühlschrank gut ist!

doppelter Kühlschrank

 

 

 

 

 

 

Gut, manche geben Teddybären oder ihre Gesichtscreme in den Kühlschrank. Von solchen Sonderfällen einmal abgesehen: Haben Sie sich schon einmal überlegt, wozu ein Kühlschrank gut ist? Welche Produkte wir vor allem darin lagern?

Kühlschrankzonen

Da gibt es ganz unten meist so Laden, die Gemüsefächer. Wegen der etwas höheren Temperatur sollte Gemüse und Obst hier gelagert werden. Ansonsten gilt: Je weiter unten, desto kühler ist es im Schrank und dort sollten Fleisch und Wurst gelagert werden. In der Kühlschranktüre stehen meist die Getränke, die Eierbehälter und Butterdosen. Dazwischen kullern die Senf-, Ketchup- und Mayonnaisetuben.

Über die Notwendigkeit

Stellen Sie sich aber nun die Frage, wozu der Kühlschrank UNBEDINGT benötigt wird, also, welche Produkte ohne Kühlschrank gar nicht im Haushalt bestehen könnten: Das sind einmal Wurst, Butter, Käse, Fleisch, Milch und Joghurts. Alles Pflanzliche kann durchaus ein paar Tage bei Raumtemperatur gelagert werden: Obst, Gemüse, sogar Salat, Getreide sowieso! Raumtemperatur führt dabei nicht zu Qualitäts- und Geschmackseinbußen, sondern ganz im Gegenteil! Gerade kürzlich erzählte mir ein Freund, wie enttäuscht er oft über den Geschmack von Tomaten war. Seit er sie bei Raumtemperatur lagert, schmecken sie wie „hundert und eins“! Auch Obst schmeckt bei Raumtemperatur aromatischer, viele Sorten reifen oft erst noch nach. Wirklich benötigt wird also der Kühlschrank vor allem für tierische Produkte.

Ökologische Konsequenz

Viele Veganer wählten ihre Ernährungsform aus ökologischen oder ethischen Gründen. So wissen wohl die meisten hier, wie viel mehr Wasser die Produktion von einem Kilo Fleisch benötigt verglichen mit einem Kilo Getreide (100 bis 1000 fache Menge), und wie viel mehr CO2 dabei anfällt (zehn bis hundertfache Menge). Verglichen mit diesem immensen Unterschied nehmen sich die paar Kilowattstunden für den Kühlschrank ja bescheiden aus. Dennoch – in Summe macht es sich sehr wohl bemerkbar! Dies umso mehr, als die Amerikaner neuerdings zu Supersize-Fridges neigen!

Haben Sie die schon gesehen? Doppelte Kühlschränke, nein, Kühlwände, müsste man sie nennen – mit zwei Flügeltüren oder sogar doppelten Zweifach-Flügeltüren! Shoppen, was das Zeug hält, Energie abzapfen bis Ende nie, und dann – verwerfen was nicht gebraucht wird? Aber das macht ja nichts! „Bei uns ist ja Energie so billig!“ argumentierte eine amerikanische Kollegin, als ich sie auf ihren etwas exorbitanten Stromverbrauch ansprach. Es könnte ja sein, dass ich gerade um Mitternacht einen Appetit auf ein spezielles Steak oder genau das Frozen Joghurt der Firma XY habe! Eingekauft wird also nicht mehr für den Bedarf, sondern für den eventuellen Fall, nein, für tausende Eventualitäten.LG KÜhlschrank

Photoquellen: GE Monogram Doublewide Refrigerator, photograph courtesy of General Electric;
LG Electronics http://boxyblogs.com/visit/?v=763532504e4d7a766a47593d

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailby feather
twitterby feather

2 Kommentare auf “Wozu ein Kühlschrank gut ist!

  • 29. Januar 2015 at 10:25
    Permalink

    schöner artikel. ich hab mir über den kühlschrank vor ca. 6 jahren gedanke gemacht und dann entschieden ihn zu verkaufen. seither lebe ich glücklich und ohne ihn zu vermissen ohne kühlschrank. (=

    antworten
    • 29. Januar 2015 at 10:31
      Permalink

      Danke für Ihre Erfahrung und Ihr Feedback! ;-)))

      antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.